HALAL-EUROPE

AUDITIERUNG

1980 von Prof. Dr. Mohammad Hawari gegründet und seitdem kompetenter Partner der internationalen Industrie (B2B, B2C) für Halal-Zertifizierung mit einem qualifizierten Team von wissenschaftlichen und theologischen Experten.

Gründungsmitglied WORLD HALAL COUNCIL

Download Firmenportfolio als pdf

ZERTIFIZIERUNG

BRANCHEN FOKUS

LEBENSMITTEL

PHARMA

CHEMIE

FLEISCHBETRIEBE

SCHLACHTHÖFE

KOSMETIK

GESUNDHEITS-
WESEN

HANDEL &
DIENSTLEISTUNG

HOTEL &
GASTGEWERBE

WISSEN

INTERNATIONALER HALAL-MARKT

57 islamische Länder

> 1,8 Mrd Muslime weltweit

> 51 Mio Muslime in Europa

> 6,2 Mio Muslime in Deutschland

> 1.300 Mrd $ Halal-Lebensmittelexporte

HALAL UND HARAM

HALAL

bedeutet „erlaubt, genehmigt, legal, legitim“.

Bei der Verwendung im Zusammenhang mit Lebensmitteln und Getränken bedeutet es, dass diese für den Verzehr durch Muslime erlaubt sind. Es ist keine Kontamination während der Verarbeitung, Herstellung und/oder Lagerung mit einer Substanz zulässig, die Haram ist.

HARAM

„nicht zulässig, nicht autorisiert, unbestätigt, rechtswidrig, illegal“.

Bei der Verwendung im Zusammenhang mit Lebensmitteln und Getränken bedeutet es, dass diese nicht zulässig und daher für den Verzehr durch Muslime nicht geeignet sind. Lebensmittel, Getränke, Medizin & Kosmetika, welche mit den nachfolgend aufgelisteten Produkten kontaminiert sind, sind haram.

› Tiere, die nicht halal geschlachtet sind
› Schweine, Hunde, Esel, Fleischfresser, Greifvögel, Landtiere ohne Ohrmuscheln
› Aas
› Alkohol
› Schädliche und ungesunde Stoffe
› Giftige Pflanzen
› Blut

AUDITIERUNG & ZERTIFIZIERUNG


PRODUKTIONSANFORDERUNGEN

Einsatz von Halal-konformen Rohstoffen in der Rezeptur.

 

Die Halal-Konformität muss nachweisbar sein.

 

Keine Vermischung von Halal-konformen Rohstoffen und nicht-Halal Rohstoffen sowie von Halbfertigwaren oder Fertigprodukten.

Keine Kreuzkontamination im Rohstofflager und während der Produktion bzw. auf den Produktionsanlagen.

Reinigungsmittel und sonstige Hilfsstoffe dürfen den Halal-Status nicht gefährden.

Die Rückverfolgbarkeit der Produkte muss gewährleistet sein.


PROZESSMERKMALE

Entwicklung von speziellen Rezepturen auf Basis von Rohstoffen, welche in Halal-Qualität verfügbar sind.

Nachweis der Spezifikationen in eindeutiger Halal-Konformität.

Transparente Kennzeichnung der Rohstoffe
(spezielle IT-Nummern, Farbcodes, spezifische Etiketten, Clips etc.).

Maßnahmen zur Vermeidung von Kreuzkontaminationen.

Produktion in Tageschargen mit vorheriger Komplettreinigung.

Adäquate Rohstoffverpackung.

 

Spezifische Halal-Schulung der Mitarbeiter.

 

Durchführung von Analysen hinsichtlich Kreuzkontaminationen.

 


HALAL-SCHLACHTUNG

Die Schlachtung erfolgt durch Muslime.

 

Tiere dürfen nur dann geschlachtet werden, wenn diese für den Konsum durch den Menschen bestimmt sind.

Die Schlachtung muss im Namen Gottes vollzogen werden.

Die Tiere dürfen keinen Situationen ausgesetzt werden, in denen sie unnötigem Stress oder Ängsten ausgesetzt sind.

Bei der Durchführung der Schlachtung dürfen nur scharfe und möglichst schmerzlose Instrumente eingesetzt werden.

Während des ganzen Zyklus von der Aufzucht über den Transport bis zur Schlachtung ist ein respektvoller Umgang mit den Tieren obligatorisch.

Es gilt daher die Vorschrift, entsprechende Voraussetzungen sowie Verhältnisse zu schaffen, um genannte Anforderungen zu gewährleisten.


BEDINGUNGEN

Durchführung eines Audits zur Begutachtung der gesamten Produktion.

Bereitstellung einer detaillierten Analyse des Produktes (Spezifikation und Rezeptur).

Bestätigung, dass bei der Produktion weder Alkohol, noch tierische Derivate ohne Halal-Ursprung verwendet werden.

Audits finden jährlich statt, außer es gibt Veränderungen innerhalb der Produktion.

Gültigkeit des Halal-Zertifikates ist ein Jahr.

Lieferscheinbegleitende Zertifikate werden sendungsbezogen bei Fleisch- oder Gelatinelieferungen erstellt.

Durchführung spezieller Mitarbeiterschulungen und Benennung von Halal-Beauftragten.

Für zertifizierte Produkte wird ein Halal-Logo zur Verfügung gestellt.

KUNDENAUSZUG

Banss
Bayer AG
BHJ Peptan
Bidachem
Boehringer
Boortmalt
Degussa
Dr. Oetke

 

Frischli
Gelita
Hipp
K+S Kali
Kikkoman
Lanxess
Martin Braun
Meggle

 

Müller
Nestlé
Nitta Gelatin
PB Gelatins
Peter Gelhard
Pure Ingredients
Rousselot
Simons Vleeswaren

 

Südzucker
Symrise
Tönnies
Viscofan
Volys Star
Westfleisch
Yayla
zur Mühlen Gruppe

 

KONTAKTIEREN SIE UNS

In allen Fragen freuen wir uns auf Ihren Kontakt.

TELEFON

+49 241 93 29 69 8
+49 162 582 00 00

ADRESSE

Am Beulardstein 59
52072 Aachen • Deutschland

Copyright © 2017 Halal Europe OHG
Diese Webseite verwendet Cookies für die optimierte Darstellung.
Einverstanden!